Gruppenarbeit (Kleingruppe)

Die Kleingruppenarbeit kann immer dann eingesetzt werden, wenn effizientes Arbeiten erforderlich ist. Im Rahmen einer Kleingruppenarbeit können Themen detailliert abgearbeitet werden. Die Gruppe umfasst dabei in etwa 3-6 Personen.

Nachdem die Aufgabe festgelegt wurde, werden Gruppen gebildet, die in einer vorgegebenen Zeit diese Aufgabe zu bearbeiten haben. Im Anschluss präsentieren die einzelnen Gruppen dann ihre Ergebnisse vor allen Teilnehmern.

Kleingruppenarbeit lässt sich sehr gut in größere Veranstaltungen oder Projekte integrieren. Grundsätzlich ist der Arbeit in der kleinen Gruppe eine Planungsphase vorgeschaltet (auch "geschlossene Phase" genannt). Diese hat die Funktion, die Aufgabenstellung, die Randbedingungen, den Gesamtzusammenhang und eventuell die Gruppeneinteilung zu klären. Anschließend zieht sich die Kleingruppe zur Arbeit zurück ("offene Phase"), wobei die genauen Zielsetzungen und Randbedingungen aus der "geschlossenen Phase" übernommen werden.

Die in der "offenen Phase" erstellten Ergebnisse werden zum Abschluss dem Plenum präsentiert.

Quelle: uni-karlsruhe.de