Partnerarbeit (Dyade)

Ergänzend ist eine Dyade auch eine Kleingruppe.
Dyade (griech.: dýas = Zweiheit) bedeutet in der (Sozio-)Psychologie und Anthropologie: Bezeichnung einer Zweiergruppe, die sich durch eine besonders emotionale und intensive Beziehung hervorhebt, zum Beispiel der aus Mutter und Kind bestehenden Zweiergruppe. Die Dyade meint hier nicht allein die emotionale Innigkeit, sondern das vitale Angewiesensein des Kindes auf die Versorgung durch die Mutter, die (um dies gewährleisten zu können) wiederum das Kind als einen Teil ihrer selbst begreift;

Quelle: unbekannt