Werbung

§ 2 Abs. 2 Nr. 5 RStV
Im Sinne dieses Staatsvertrages ist Werbung jede Äußerung bei der Ausübung eines Handels,
Gewerbes, Handwerks oder freien Berufs, die im Rundfunk von einem öffentlich-rechtlichen
oder privaten Veranstalter entweder gegen Entgelt oder eine ähnliche Gegenleistung
oder als Eigenwerbung gesendet wird mit dem Ziel, den Absatz von Waren oder die Erbringung
von Dienstleistungen, einschließlich unbeweglicher Sachen, Rechte und Verpflichtungen,
gegen Entgelt zu fördern. § 7 Abs. 8 bleibt unberührt.

Quelle: Gemeinsame Richtlinien der Landesmedienanstalten für die Werbung, zur Durchführung der Trennung von Werbung und Programm und für das Sponsoring im Fernsehen in der Neufassung vom 10.02.2000